Der Hinterrad-Naben-Motor!

Der Hinterrad-Naben-Motor!

Ein Heckmotor wird in die Nabe des Hinterrades integriert. Dadurch werden Kette oder Kettenblätter nicht zusätzlich belastet. Durch das zusätzliche Gewicht auf der Hinterachse erhöht sich der Grip des Hinterrads, was gerade bei Nässe oder am Berg von Vorteil ist und ein sicheres Fahrverhalten gewährleistet. Zudem sind Heck Motoren dank Ihrer Getriebe- und Bürstenloser Bauweise leicht und nahe zu geräuschlos. Das Drehmoment wird ohne Umwege auf den Boden übertragen, dies sorgt für ein sportliches Fahrgefühl und verursacht nahe zu keinen Verschleiß an Ihrem Motor und Fahrrad.
In der Regel wird der Heckmotor mit einer Kettenschaltung verbaut, denn durch die Position des Hinterradmotors an der Nabe ist die Verwendung einer Nabenschaltung nicht möglich. Alternativ wäre aber eine Umrüstung auf Siegel Speed Realisierbar. Manche Heckmotoren sind dazu in der Lage bis zu 20 % der verbrauchten Energie zurückzugewinnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.